Linux-Presentation-Day [LPD]

Willkommen!

LPD-Termine 2019


  • 2019-05-18 / 3. Samstag im Mai
  • 2019-11-16 / 3. Samstag im November


Der LPD.2018.2 war am Samstag, den 2018-11-10, einige Veranstaltungen fanden auch noch an einen späteren Termin statt. Die kommenden Termine findest Du hier oder hier als Karte. Alle gemeldeten Veranstaltungen 2018.

Zeitschriften-Pakete

Auch für den nächsten LPD gibt es wieder die für Euch kostenlosen Zeitschriften-Pakete.
  • LINUX-User: Nur in Deutschland, Österreich und Schweiz.
Interaktive Karte zum LPD: https://Linux-Events.org

Der Linux-Presentation-Day (kurz LPD) ist ein Veranstaltungskonzept, mit der Idee weltweit an einem Stichtag Veranstaltungen rund um das Thema LINUX auf die Beine zu stellen, um interessierten Besuchern LINUX vorzustellen und zu erklären. Das Motto dabei ist Programm: „Linux zum Anschauen und Anfassen.“

Initiiert wurde der LPD durch die Berliner LUG im Jahre 2015. Seitdem gibt es an zwei Tagen im Jahr den LPD in vielen deutschen Städten und weiteren europäischen Ländern. Eine Übersicht über alle bisherigen Veranstaltungen findest Du hier.

Der Linux-Presentation-Day möchte mehr Aufmerksamkeit auf LINUX, aber vor allem, auf die damit verbundene Freiheit lenken. Möchte dem Menschen genug Informationen an die Hand geben, damit er auch fundierte Entscheidungen treffen kann. Und möchte auch auf die grundsätzlichen Alternativen an Soft- und Hardware hinweisen, die vielen Leuten einfach nicht bekannt sind. Ebenfalls ein wichtiger Punkt ist der mit freier Soft- und Hardware verbundene Gedanke, eine Unabhängigkeit von Institutionen zu erreichen, um wieder mehr Privatsphäre und Selbstbestimmung zu erlangen.

Als dezentrales Konzept wird der LPD von den verschiedensten Akteuren, von der LUG bis zur VHS und weiteren interessierten Gruppen getragen. Jede Veranstaltung ist dabei einzigartig. Allen gemein ist nur, das sie um einen Stichtag herum stattfinden und sich auf das Thema LINUX konzentrieren.

Im Allgemeinen wird auf diesen Veranstaltungen dem Besucher Gelegenheit gegeben, sich LINUX in seinen verschiedensten Ausprägungen selber anzuschauen und auszuprobieren, aber auch Gespräche, Vorführungen, Vorträge, etc. gehören dazu. Der jeweilige Veranstalter ist allein für die Ausrichtung zuständig, die LPD-ORGA bietet nur die Gesamtkoordination, Unterstützungen, Medien und zentrale Anlaufstelle.

Mitmachen kann jeder! Ob als Veranstalter, Helfer oder Organisator, findet sich für jeden eine Möglichkeit sich einzubringen:

Als Veranstalter

… braucht es natürlich eine gewisse LINUX-Expertise und Ausdauer. 🙂

Jeder kann Veranstalter sein, ob LUG, VHS, Unternehmen, Stammtisch, Maker-Space, Fab-Lab oder nur interessierte Leute; alle dürfen, wenn Sie wollen. 😉

Es braucht nur Ideen, Räume oder Veranstaltungsort - kann auch schon mal ein Einkaufszentrum sein, eventuell ein paar Leute die mitmachen und schon geht es los. Ein kleinen Leitfaden findest Du hier und hier.

Wir unterstützen euch bei der Organisation, bei Fragen, versuchen Kontakte herzustellen und mehr. Einfach Kontakt zu uns aufnehmen, damit wir den Bedarf besprechen können. Verschiedene Medien und Beispiele stehen Euch unter Ressourcen zur Verfügung.

Als Helfer

Eigentlich braucht jeder der einen LPD veranstaltet eine helfende Hand. 😉 Als Helfer geht es nicht unbedingt um LINUX-Wissen, sondern um die vielen kleinen Aufgaben die es im Rahmen einer Veranstaltung zu bewältigen gilt. Zum Beispiel: Einweiser, Ordner, helfen beim Auf- und Abbauen, und vieles mehr.

Wenn Du Interesse hast einmal an einer solchen Veranstaltung teilzunehmen und/oder eine zu unterstützen, suchst Du dir eine geeignete aus und setzt dich mit den Veranstaltern in Verbindung. Das geht z.B. über LEO (siehe weiter unten).

Als Unterstützer

Du findest die Aktion unterstützenswert und möchtest etwas beitragen? Das kannst Du auf folgendem Konto tun:

FIXME (comming soon…)

Als Sponsor

Gleichwohl die Ausrichtung der LPD-Organisation eher gemeinnützig und NonProfit ist, fallen auch hier Kosten für Infrastruktur und gehörige Arbeitsstunden an. Im Mittelpunkt steht immer die Unterstützung der Veranstalter und das Marketing für den LPD.

Dazu können Sie beitragen. Ob Geld- oder Sachwert, jede Unterstützung zählt. Beispielsweise gab es in der Vergangenheit Zeitschriften-Pakete für gemeldete Veranstalter, oder Beutel mit Pinguin-Schlüsselanhänger oder Kugelschreiber, auch Schlüsselbänder und ähnliche Kleinodien sind hilfreich. Ebenfalls Kostendeckung oder Übernahme für Plakat-Aktionen, wo Veranstalter zusammengestellte Sets mit Plakaten und Flyer kostenlos bekommen, etc. PP.

Es gibt für Sie viele Möglichkeiten sich zu beteiligen. Sprechen Sie mit uns über Ihre Ideen.

Als Pressevertreter

Schaut Ihr bitte in unsere Pressestelle, dort stehen aktuelle Veranstaltungen, Pressemitteilungen, Medien bereit und Ihr könnt euch in unseren Presseverteiler eintragen. Schon mal herzlichen Dank für Eure Unterstützung!

Als Organisator

Organisatoren halten den LPD am laufen und kümmern sich zusammen um verschiedene Aspekte der Organisation. Mehr hierzu hier.

Eine Liste der Veranstaltungen befindet sich hier oder Du schaust auf Linux-Events.Org welche Veranstaltungen es in deiner Nähe gibt.

Linux-Events.Org [LEO] wurde im Zuge des LPDs im Jahre 2016 von FKN-Systems als Unterstützung und zur Visualisierung des Umfanges der Veranstaltungen ins Leben gerufen. Damals noch als LPD-OSM Service gedacht, zeigte sich schnell das Potential dieses Werkzeuges alle Linux-Veranstaltungen Weltweit darzustellen. So kam es auch zum Namenswechsel zu Linux-Events und einer eigenen Plattform.

LEO dient auch weiterhin dazu die LPD-Organisatoren zu entlasten, indem LPD-Veranstalter ihre Veranstaltungen dort selbsständig eintragen und so eine möglichst komplette und immer aktuelle Datenbank zu allen LPDs entsteht. In LEO kann auch eingetragen werden, was dem Veranstalter eventuell noch fehlt oder ob eine Veranstaltung geplant ist, es aber noch an Unterstützung mangelt.

Der Seitenbesucher sieht nun seinerseits welche Veranstaltungen in seiner Nähe stattfinden, und kann mit einem Klick auf einen Pin mehr erfahren oder direkt Kontakt aufnehmen.

Die Idee hinter LEO ist simpel. Jeder kann seine Veranstaltungen dort eintragen und verwalten, solange sie etwas mit: LINUX, OSS, Freie Software, Freie Hardware, und vergleichbaren Themen zu tun hat. So entsteht ein zentrales Portal zu allen Veranstaltungen.

Jeder sieht jeder mit einem Blick welche Veranstaltungen um ihn herum stattfinden werden, und man kann diese Daten auch auf der eigenen Webseite (immer aktuell) einbinden. Mehr über die Möglichkeiten von LEO erfährst Du hier.

  • Zuletzt geändert: 2018-12-12 13:04