FAQ / Fediverse

Geht es um Social Media, ist meisst von den großen zentralen Diensteanbietern die Rede. Diese werden zwar recht großzügig 'kostenlos' angeboten, doch zahlt dort der sogenannte 'Kunde' immer mit seinen Daten drauf. Egal ob es um Metadatenanalyse oder sogar Inhaltsanalyse geht um Werbung auszurollen; Der Feind liest dort IMMER mit. … Und macht seine Geschäfte mit EUREN Daten.

Um sich aus den Datenkraken zu befreien und ein stückweit das Internet wieder zurück zu erobern, ist das Fediverse entstanden.

Fediverse (ein Kofferwort aus „Federation“ und „Universe“) bezeichnet ein Netzwerk föderierter, voneinander unabhängiger sozialer Netzwerke, Mikroblogging-Diensten und Webseiten für Online-Publikation oder Daten-Hosting. Das Konzept kam 2008 mit GNU-Social auf und verbreitete sich in vielen weiteren Diensten immer weiter. 2018 wurde das von der Community entwickelte Protokoll zum gemeinsamen Datenaustausch vom World-Wide-Web-Consortium (W3C) als Standard Kommunikationsprotokoll 'ActivityPub' aufgenommen.

Primär handelt es sich um Webdienste, viele lassen sich auch via APP vom Handy aus bespielen.

Grob gesagt, ein Zusammenschluss vieler, teils unterschiedlicher, Dienste auf verteilten Servern (die man auch selber hosten kann), welche alle in der Lage sind (Aufgrund gleicher Protokolle), Nachrichten und Daten miteinander zu teilen. Da es sich um Freie Software handelt, gibt es im Gegensatz zu den kommerziellen Anbietern: Keine Werbung, keine Algorithmen und keine Spionage. Und bei einigen Diensten kann man sogar einfach mit seinem Konto auf einen anderen Server umziehen. Kurz: Eure Daten gehören wieder Euch. S.a.: https://de.wikipedia.org/wiki/Fediverse

Eine Dienste-Übersicht mit Erklärungen und Links zum Fediverse findet Ihr auf: https://fediverse.party

Friendica: Social-Media, Blog und mehr:

Hubzilla: Social-Media, Blog, Marktschreier, …

Mastodon:

Weitere Dienste (nach Funktion):

  • Soziale Netzwerke: [https://friendi.ca/ Friendica], Hubzilla und Diaspora (Alternative zu Facebook & Co)
  • Micro-Blogging: [https://joinmastodon.org/ Mastodon] und Pleroma (Alternative zu Twitter)
  • Zum Teilen und Anschauen von Videos: PeerTube (Alternative zu YouTube)
  • Zum Austausch und Ansehen von Bildern: PixelFed (Alternative zu Flickr)
  • Musik-Sharing: Funkwhale (Alternative zu Spotify & Co)
  • Cloud: Nextcloud

Tipp

Einfach mal auf der MailingListe nach einem Konto fragen.

Bei Sicherheits- und Android-Spezialisten [https://izzysoft.de Izzy] gibt es einen guten Artikel der neben der Funktionsbeschreibung auch Tips zu Clients und der Auswahl des richtigen Providers Beinhaltet:

Es ist das Bestreben des LPD-Orga Teams, möglichst viele LUGs über das Fediverse zu vernetzen. Die Fediverse-Kanäle können von euch auf LEO in eurem LUGs/Gruppen Eintrag eingetragen werden, und sind dann automatisch in allen exportierten Listen verfügbar.

Tipp

Alle die schon ein Konto im Fediverse (Friendica, Hubzilla, Mastodon,…) haben, oder noch einrichten, möchte ich ans Herz legen auch die Stichworte/Tags im Profil richtig einzutragen, um besser gefunden zu werden. Also wenigstens:
Linux-User-Group LUG $EUER_ORT

Weiter ist es eine gute Idee das Fedi-Konto auch in Eurem (LUG-Gruppen-)Eintrag auf LEO https://linux-events.org zu ergänzen.

Und dann sollten sich auch alle miteinander vernetzen um gegenseitige Beiträge zu lesen. Zumindest aber mit dem LPD. Und 'türlich auch mit weiteren LUGs/Gruppen, sonst wär das alles ja witzlos, oder? 😉

Name Kurz Link
Linux-Presentation-Day LPD https://hubzilla.l-p-d.org/channel/public
Braunschweiger Linux-User-Group BS-LUG https://hubzilla.fkn-systems.de/channel/bs-lug
Linux User Group Nürnberg LUG-NBG https://mastodon.online/@lug_nuernberg
Villingen-Schwentinental LUG-VS https://troet.cafe/@LUG_VS
Linux User Group Hannover https://norden.social/@lughannover
Linux User Group Reutlingen https://social.tchncs.de/@LUG_Reutlingen
Linux User Group - Wernigerode https://chaos.social/@lugwr
Linux User Group Osnabrück https://mastodon.social/@lugo
  • Last modified: 2021-02-18 17:52